Skip to main content

Temperaturüberwachung über Netzwerk mit LAN Thermometer

In vielen Räumen und Anlagen sollte der wichtige physikalische Umgebungsfaktor Temperatur permanent gemessen und überwacht werden.

Abweichungen der Solltemperatur, man denke an Unter- bzw. Übertemperatur, müssen vor allem in Produktionsräumen, Lager- und Logistikumgebungen den zuständigen Technikern und Betriebsleitern gemeldet werden. Auch in EDV- und Serverraum- Infrastrukturen ist eine Messung und Kontrolle der aktuellen Raumtemperatur mehr als empfehlenswert.

Bereits eine kurzzeitige Störung der Kühl- bzw. Klimaanlage kann technisches Equipment, man denke an Server, Storagesysteme oder auch Netzwerkkomponenten, überhitzen lassen. Folge eines Klimaausfalls können kostenintensive Betriebsstörungen sein.  Da viele Arbeitsabläufe und Betriebsprozesse zwingend auf eine verfügbare IT angewiesen sind, kann ein aufgrund thermischer Probleme im Serverraum verursachter IT-Ausfall schlimmstenfalls das gesamte Unternehmen lahmlegen.

Auch Produktionsprozesse können durch kritische Temperaturen gefährdet werden. Fällt die Kühlung in einem lebensmittelverarbeitenden Betrieb unbemerkt aus, so kann die gesamte (Tages-) Produktion gefährdet werden. In vielen Lager- und Logistikräumen muss, aufgrund von Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften, die Raumtemperatur permanent aufgezeichnet werden. Ist die Temperaturkontrolle bzw. Temperaturaufzeichnung fehlerbehaftet oder lückenhaft, können sogar Bußgelder drohen. Dass eine Temperaturüberwachung nicht teuer und kompliziert sein muss, wird mit dem LAN-Thermometer in Form des Didactum Monitoring Systems 50 unter Beweis gestellt.

Temperaturüberwachung mit LAN Thermometer von Didactum

Bei dem LAN-Thermometer in Form des Didactum Monitoring Systems 50 handelt es sich um ein preiswertes, kompaktes Gerät mit 2 Anschlüssen für intelligente Sensoren.  Es ist vielseitig einsetzbar und eignet sich für (fast) alle Branchen. Ein werkseitig dauerhaft kalibrierter Temperatursensor ist bereits Bestandteil des Lieferumfangs des Ethernet Thermometers. Dieser Sensor ist mit einer SNMP OID ausgestattet. Ein Temperaturbereich von minus 50 bis 100 Grad Celsius kann von diesem Temperatursensor erfasst werden und ist für viele Anforderungen in Sachen Temperaturaufzeichnung geeignet. Montagematerial und ein 2 Meter langes Patchkabel sind ebenfalls im Lieferumfang. Auf Wunsch kann dieser Temperatursensor bis zu 100 Meter entfernt vom Überwachungssystem installiert werden. Nachdem der Stecker des Sensorkabels mit der Überwachungseinheit verbunden wurde, wird der Temperatursensor automatisch erkannt. Die deutschsprachige Schnellanleitung des LAN Thermometers unterstützt eine schnelle und zugleich unkomplizierte Installation und Inbetriebnahme. Per Browser greifen Sie einfach auf das deutschsprachige Webinterface des LAN Thermometers zu. Der eingebaute Installationsassistent unterstützt Sie bei der Eingabe der zum Betrieb des LAN-Thermometers erforderlichen Informationen (Sprache / Datum und Zeitzone / DHCP oder feste IP-Adresse / Name und Passwort des Benutzers).

Die vom Temperatursensor gemessene Raumtemperatur wird im eingebauten Datenspeicher des LAN-Thermometers gespeichert. Durch Hinzufügen eines USB Sticks kann die Kapazität des Datenloggers erhöht werden. Die Messdaten werden direkt im deutschsprachigen Webinterface grafisch dargestellt. So können Sie leicht feststellen, ob die von der Kühl- bzw. Klimaanlage erzeugte Raumtemperatur den jeweiligen Temperaturvorgaben entspricht. Für Kontrollen, Nachweise, Checklisten und Reports in Sachen Temperaturüberwachung, können die im netzwerkbasierten IP-Thermometer gespeicherten Temperaturdaten ganz einfach heruntergeladen und mit verbreiteter Software, wie MS Excel, bequem weiterverarbeitet werden. Da das LAN-Thermometer der Marke Didactum den weit verbreiteten SNMP-Standard unterstützt (Simple Network Management Protocol), steht einer Integration in SNMP kompatible Software für Messdatenanalyse und Messdatenauswertung nichts im Wege.

Auch freie Open Source Software für die Visualisierung von Messdaten, wie das bekannte Cacti oder das RRDtool von Tobi Oetiker, werden von diesem fortschrittlichen LAN Thermometer unterstützt. IT Verantwortliche und Administratoren, die Monitoring Tools oder Netzwerk Management Systeme (NMS) im Einsatz haben, können das LAN Thermometer dank der im Lieferumfang enthaltenen SNMP MIB Dateien und Nagios Plugins, ganz einfach integrieren. So lässt sich die Temperaturüberwachung des Netzwerk-, Technik- oder Serverraums zusätzlich auch unter HP OpenView, Nagios, check_MK, openITCOCKPIT, OpenNMS, PRTG oder Zabbix abbilden.

Didactum Monitoring

Didactum Monitoring Alarmserver.
Überwachen Sie Ihre IT-Systeme!

Alle Didactum Alarmserver

Didactum Sensoren

Didactum Sensoren im Überblick.
Überwachung von Umweltfaktoren!

Alle Analogen Didactum Sensoren

Didactum Erweiterung

Didactum Erweiterungen im Überblick.
Monitoring und Sicherheit!

Didactum Erweiterungsmöglichkeiten

Temperaturüberwachung über Netzwerk mit LAN Thermometer

LAN Thermometer mit E-Mail und SNMP Alarm

Neben einer permanenten Messung und Aufzeichnung der Temperatur, ist auch eine frühzeitige Benachrichtigung und Alarmierung bei Erreichen eines kritischen Temperaturwerts durchaus empfehlenswert. So kann sichergestellt werden, dass sich der Umweltfaktor Temperatur sich nicht nachteilig auf die Produktion, auf die Qualität der lagernden Produkte oder auf die Verfügbarkeit wichtiger IT-Systeme auswirkt. Daher kann das LAN Thermometer in Form des Didactum Monitoring Systems 50, Benachrichtigungen und Alarme in Sachen Temperaturüberwachung per E-Mail, per SMS* (*via Email to SMS Gateway) verschicken. Hierzu können für den Sensor Temperatur frei festlegbare Grenz- und Alarmwerte vorgegeben werden. Sollte die Raumtemperatur dann einen zuvor festgelegten Schwellenwert überschreiten, so verschickt das LAN-Thermometer eine sofortige Alarmmeldung an die zuständigen Mitarbeiter. Der Inhalt des E-Mail- und SMS*- Alarms kann mit Hilfe integrierter Makrofunktionen individuell angepasst werden. Erhalten Sie so eine SMS* auf Ihr Handy mit Angabe der kritischen Temperatur.

Gleichzeitig kann der Alarm über eine optional angeschlossene Sirene oder per Relaisschaltung an die Gebäudetechnik ausgegeben werden.

Das LAN-Thermometer von Didactum verschickt via Ethernet / Internet auch SNMP Traps an Monitoring Tools und SNMP-kompatible SCADA- und Netzwerk- Managementlösungen. SNMPget Funktionen werden ebenfalls unterstützt, so dass der am Temperatur Monitoringsystem angeschlossene Temperaturfühler via LAN/Web direkt abgefragt werden kann.

Eingetretene Zustandsänderungen werden in der eingebauten Ereignisdatenbank (Syslog) des LAN Thermometers gespeichert. Kritische Ereignisse, wie Überschreitung der Soll-Temperatur aufgrund einer Störung der Kälte- bzw. Klimaanlage, werden in der Syslog inklusive Datum und Uhrzeit festgehalten. Per FTP Upload kann das LAN-Thermometer die Syslog automatisch in die Zentrale verschicken.